80 Tage durch die Welt - die Reise des Tellers (2019)

Auf dem traditionellen Strassenfest im Lippstaedter Nicolaiweg erfreut der Teller die Nachbarschaft beim gemeinsamen Fruehstueck. Seine letzte Mahlzeit vor seiner Heimreise nach Doerpumfeld... Ich freu mich auf dich! (DANKE, DANKE, DANKE an alle Beteiligte dieser Aktion!!!!!! Schweiz, Sylt, ... Lippstadt. Alle haben sich Gedanken und Fotos gemacht. Ich habe so liebe Emails und Nachrichten bekommen. Ich bin ganz geruehrt! Ich wuensche allen viel Freude an dem Teller gehabt zu haben und weiterhin...

Ich bin gerade in der KIA - keiner ist allein e.V. in Lippstadt. Hier is(s)t wirklich niemand allein. Herzliche Grüße von Katja und Christian

"Ich bin gerade im Weltladen in Lippstadt und biete unseren Kunden fair gehandelte Schokolade an. " :) Vielen Dank Georg. Schöne Grüße an Lippstadt!

Dreht sich nicht im Leben alles um die wunderbaren Momente? Heute darf der TELLER mit Hundelekkerlis RIKSCHA fahren. Barbara Berger, die Gründerin des Rikschaprojektes "DrehMomente e.V." fährt schöne Touren. Inzwischen hat der Verein drei Rikschas, die überwiegend durch Spenden finanziert wurden. Dabei sind gerne ihre Hunde. Inzwischen hat sie einen Kreis von ehrenamtlichen Fahrern aufgebaut die Menschen mit und ohne Behinderungen durch Ortschaften und Parks fahren. Anne verschafft sich...

Elisabeth aus Pattensen hat auf einer Familienfeier über den Tellerand hinaus geschaut und festgestellt, dass auch Vegetarische Würstchen schmecken!

Partyteller;-) Lieber Teller, du hast mitbekommen, wie es bei unserem Kartenabend der Prachtnelken auf Sylt zugeht! Wir „zocken“, um einen schönen geselligen Abend zu haben und uns eine kleine Auszeit mit Hilfe der Reisekasse zu ersparen. Wir danken dir für deine „tragende“ Rolle! Und auch an diesem Abend konnten wir wieder mal über den Tellerrand hinausschauen ;-) Gute Reise! Deine Prachtis

Umso mehr freute er sich, als es am nächsten frühen Morgen mit dem Zug nach Sylt ging! Sonne, Strand, Wasser.... auf seinem Bauch einen Crêpe mit warmen Pflaumen und Vanille-Eis, daneben einen Cappuccino. Dann in die Hände einer hübschen Touristin...? Aber es lief anders: Es ging zur Arbeit, wo er die Konferenz tatkräftig unterstützen durfte. Und es dauerte und dauerte. "Grmpf!" Der Strandausflug wurde gestrichen! Wie schade!!! Doch er wurde in die Hände der lieben Kollegin Martina...

Dörpumfeld! Seinen nicht geplanten Weg per Post hatte er im Dunkeln, dennoch erwartungsfroh (wer weiß das schon?) verbracht und dann das! Obwohl es ja auch hübsch ist auf Dörpumfeld. Dennoch war die Erwartungshaltung wohl eine andere. Es verschlug ihm die Sprache und wir wissen nicht, was er so alles in den letzten Wochen erlebt hat. Doch hat nicht jeder kleine Geheimnisse? Und so eine Nacht im eigenen "Schrank" ist ja auch ganz schön...

... sobald er wieder aus den Bergen gen Norden zieht. Vielleicht lernt er gerade seinen Namen rückwärts sprechen? Oder versucht sich Ecken abzutanzen? Verpasst er sich eine andere Farbe oder lässt er sich Schweizer Köstlichkeiten von seinem Bauch lecken? Oder alles zusammen? Lass es dir gut gehen und habe Spaß dabei! Und mach dich irgendwann weiter auf die Reise, aufdass wir irgendwann wieder zusammen speisen können. Das wäre schön! Liebe Grüße in die Schweiz!

... gibt Diana den Teller weiter an .... Danke dir!

Mehr anzeigen